schwester-beat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    lucy
    - mehr Freunde


Links
   Schöne Photographien von Kirsten
   Eavo Varioles macht auch schöne Photos
   Intro - Musik und so vieles mehr
   Spex - Popkultur at its best
   UKF - Unser Kleines Fanzine
   Mitzi Palenkes stilvolles Blog
   Lucy und ihre ganz besondere Weltsicht
   Frau Klatschmohnfraus Pop Perlen Potpourri
   Pete Fowlers Monsterismus
   Sorgenbrecher - kuschelige Kneipe auf dem Hamburger Berg


http://myblog.de/schwester-beat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heute Nacht träumte ich, an der Binnenalster auf der Seite vom Vier Jahreszeiten wäre ein 10-Meter-Turm aufgebaut und halb Hamburg würde munter - teils mit Salto - herunterspringen. Wie komme ich bloß auf solche Träume?!
9.10.06 09:25


Frau Lucy möchte gerne, daß ich mir den Kopf zerbreche:


Fünf Dinge, die ich nicht habe, aber gerne hätte:

1. Die fünfte Staffel von Six feet under auf DVD.
2. Jemanden, der mir die Hände wärmt.
3. Eine Karte für ein Jamie-Lidell-Konzert in Hamburg.
4. Vier Wochen Urlaub und genügend Geld, um vernünftig zu verreisen.
5. Eine Entscheidungsmaschine.

Fünf Dinge, die ich habe, aber lieber nicht hätte:

1. Einen übertrieben ausgeprägten Hang zum Grübeln.
2. Nachtspeicherheizung.
3. Ziemlich häßliche grün-blau-marmoriert-gestreifte Vorhänge.
4. Wochenenddienst.
5. Einen leeren Kasten Bier auf dem Balkon stehen.

Fünf Dinge, die ich nicht habe und auch nicht haben möchte:

1. Heuschnupfen oder irgendwelche anderen fiesen Allergien.
2. Tomte-Platten.
3. Eine zerstrittene Familie.
4. Die Vorliebe, zelten zu gehn.
5. Irgendeine Wahnvorstellung.

Fünf Dinge, die ich habe, und aus keinem Grund der Welt missen möchte:

1. Eine schöne Wohnung in einer der schönsten Gegenden in der schönsten Stadt der Welt.
2. Einen Internetanschluß mit Flatrate.
3. Eine (in den meisten Fällen) gesunde Dosis Skepsis.
4. Die tollsten Geschwister, die man sich wünschen kann.
5. Einen Plattenspieler.

Fünf Menschen, die dies noch nicht beantwortet haben, von denen ich mir das aber wünsche:

1. Cay
2. Mitzi
3. Saskia
4. Steffi
5. Sandro
16.10.06 23:59


Ich sollte ein Traumblog führen. In dieser Nacht habe ich ein Drehbuch (oder ein stinknormales Buch?) geschrieben, in dem Jennifer Aniston und mein Kollege A. die Hauptrolle spielten - wenig später wurde es mir fertig umgearbeitet von Frau Aniston höchstpersönlich überreicht. Sie hatte mit Schere und Klebestift Hand angelegt und das Ergebnis danach fotokopiert. Ein derartig anachronistisches Verhalten in Zeiten elektronischer Textverarbeitung hätte ich Jennifer nicht zugetraut.
19.10.06 12:50


Gedanklich in die Vergangenheit einzutauchen kann einen schwindelig machen und das reale Leben verschwommen wahrnehmen lassen. Dabei wollte ich nur ein bißchen aufräumen und ein paar Erinnerungen fein säuberlich verstauen. Warum kann ich mich nicht einfach davon trennen, anstatt jetzt nochmal den Hustenreiz verursachenden Staub aufzuwirbeln? Schließlich handelt es sich dabei lediglich um Worte über Worte und noch mehr Worte, die letztendlich doch unbedeutend waren. Aber vielleicht ist das Aufräumen auch nur der erste Schritt von vielen, mich irgendwann endgültig von den unliebsamen Erinnerungen loszusagen.
21.10.06 23:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung