schwester-beat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    lucy
    - mehr Freunde


Links
   Schöne Photographien von Kirsten
   Eavo Varioles macht auch schöne Photos
   Intro - Musik und so vieles mehr
   Spex - Popkultur at its best
   UKF - Unser Kleines Fanzine
   Mitzi Palenkes stilvolles Blog
   Lucy und ihre ganz besondere Weltsicht
   Frau Klatschmohnfraus Pop Perlen Potpourri
   Pete Fowlers Monsterismus
   Sorgenbrecher - kuschelige Kneipe auf dem Hamburger Berg


http://myblog.de/schwester-beat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Innerhalb von nicht mal 24 Stunden erreichten mich zwei ?berraschende Anrufe, die mein Herz erfreuten. Kleinigkeiten zwar, aber gerade diese machen den Alltag oftmals um ein nicht unbetr?chtliches Quentchen sch?ner. K. rief gestern an, kurz nachdem ich ins Bett gegangen war und ich konnte ihr durch ein sehr kurzes Gespr?ch helfen, eine mit Angst geladene Situation furchtlos zu meistern.
Und eben entschuldigte sich B. am Telefon daf?r, da? sie unvermittelt offline gegangen war, als wir im Messenger chatteten.
1.6.05 22:46


Und unser Schmerz und unsere Wunden sind unser gr??tes Kapital. Singt der Herr Thiessen da von mir, in "Zombie"? Jedenfalls spricht er zu mir und ich habe es eben erstmals gemerkt, obwohl mir das Lied nicht unbekannt ist. Vielleicht habe ich Kante doch Unrecht getan mit meiner voreiligen Meinung, die neuen Sachen w?ren langweilig. Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren und f?hre gegebenenfalls eine 180?-Meinungswende durch.
3.6.05 12:03


Ich bin weitesgehend allein mit meinen Gedanken, meistens scheint es weder Raum noch Zeit zu geben, sie zu ?u?ern. Die Gedankenmaschine l?uft auf Hochtouren und dreht durch, all die Energie verpufft im Nichts.
4.6.05 10:31


Kein Wunder, da? einige mir nur online bekannte Menschen den Eindruck haben, ich w?rde allzu oft und vorwiegend schwerm?tig sein - schreibe ich doch meist in derartig d?ster gef?rbten Stimmungen in mein Weblog. Das mag daran liegen, da? mein Mitteilungsbed?rfnis immens steigt, wenn es mir nicht wirklich gut geht. Nat?rlich steigt es ebenfalls, wenn ich eine bombastische Laune habe, allerdings ist dann selten ein PC in der N?he und ich geniesse lieber diese Laune, als da? ich sie hier festhalte. Sollte ich vielleicht mal ?fter im Nachhinein machen, damit hier auch die fr?hliche Britta ihren wohlverdienten Platz bekommt.
Aber jetzt erstmal auf's Sofa und die Erk?ltung auskuriert - ich hoffe nur, da? mir beim Fernsehprogramm nicht zu sehr das Gruseln kommt.
6.6.05 10:49


Verletzungen, Entt?uschung, Resignation. Eigentlich m?sste ich allm?hlich fast routiniert damit umgehn, aber so ganz gelingt mir das nicht. Vielleicht besser so, bin demnach noch nicht ganz abgestumpft und mein kleiner Optimist zumindest noch am Leben, wenn auch meistens komat?s.
9.6.05 16:27


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung